Häufig gestellte Fragen

Dieser Katalog mit häufigen Fragen und deren Antworten entstammt der Sprechstunde für Studierende. Die Liste ist ein Angebot, um Ihnen manchen Weg zu ersparen. Gerne dürfen Sie auch weitere Fragen persönlich stellen.

FAQ zur ILA-Lehre

Die Studierendensprechstunde findet nach Vereinbarung statt. Bitte melden Sie sich bei Interesse im ILA-Sekretariat. Schreiben Sie am besten eine E-Mail mit einer kurzen Angabe Ihres Anliegens und einer Handynummer, unter der Sie kurzfristig erreichbar sind.

Wahlfächer werden mündlich geprüft. Die Prüfung dauert 20 Minuten. Prüfungstermine werden individuell vereinbart. Für die Terminfindung kontaktieren Sie bitte das ILA-Sekretariat per E-Mail mit einer kurzen Angabe Ihres Anliegens und einer Handynummer, unter der Sie kurzfristig erreichbar sind.

Bitte beachten Sie, dass vorher der unterschriebene Übersichtsplan vorliegen muss.

Der erste Weg führt immer zur Auslandssprechstunde. Diese wird durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter und eine wissenschaftliche Hilfskraft angeboten. Im nächsten Schritt stehen Ihnen Prof. Staudacher und Jun.-Prof. Krack gerne für Fragen zur Verfügung, die in der Sprechstunde nicht geklärt werden konnten.

Für die Terminfindung kontaktieren Sie bitte das ILA-Sekretariat per E-Mail mit einer kurzen Angabe Ihres Anliegens und einer Handynummer, unter der Sie kurzfristig erreichbar sind.

Der erste Weg führt immer zum Prüfungsausschuss, da dieser für die Anerkennung letztendlich zuständig ist. Der Prüfungsausschuss verweist nach grundlegender Prüfung an die jeweils zuständigen Professoren, die dann persönlich aufgesucht werden müssen.

Für die Terminfindung kontaktieren Sie bitte das ILA-Sekretariat per E-Mail mit einer kurzen Angabe Ihres Anliegens und einer Handynummer, unter der Sie kurzfristig erreichbar sind.

Bitte bringen Sie alle Ihre notwendigen Dokumente vollständig und gut sortiert mit, inklusive einer Kopie Ihrer Notennachweise des Auslandsaufenthaltes. Stellen Sie auch sicher, dass die Dokumente die Lerninhalte ausreichend genau und nachvollziehbar enthalten.

Das aktuelle Angebot an Studien- und Diplomarbeiten am ILA steht im Internet. Dieses kann aber nicht zu jedem Zeitpunkt komplett sein, da sich die Anforderungen am Institut kontinuierlich verändern. Wenn also kein passendes Thema im Internet steht, ist der nächste Schritt ein direktes Gespräch mit wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in den verschiedenen Themenfeldern arbeiten. Oft entsteht aus diesen Gesprächen ein neues Thema, das dann bearbeitet werden kann. Das Thema melden Sie bei der zuständigen wissenschaftlichen Mitarbeiterin oder dem zuständigen wissenschaftlichen Mitarbeiter an. Zu diesem Zeitpunkt werden auch der oder die Betreuer/in festgelegt.

Mündliche Prüfungen werden nach individuellen Vereinbarungen abgehalten. Die Dauer der mündlichen Prüfungen liegt zwischen 20 bis 30 Minuten. Hierbei müssen die Anforderungen der sendenden Institution bereits bei der Vereinbarung des Termins klar sein und auch dem Sekretariat mitgeteilt werden.

Für die Terminfindung kontaktieren Sie bitte das ILA-Sekretariat per E-Mail mit einer kurzen Angabe Ihres Anliegens und einer Handynummer, unter der Sie kurzfristig erreichbar sind. Im Falle offener Fragen bezüglich des Austausches ist der erste Schritt immer der Weg zur Auslandssprechstunde.

Generell kann nur eine Arbeit der beiden anzufertigenden Arbeiten in der Industrie gemacht werden. Die Entscheidung, welche es sein soll, treffen die Studierenden selbstständig.

Für die Themensuche sind die Studierenden selbst verantwortlich. Der Kontakt mit den jeweiligen Firmen muss selbst hergestellt werden. Wenn die zur Auswahl stehenden Themen bekannt sind, stimmen Sie diese mit dem Institut ab. Beachten Sie, dass das ILA nur Themenbereiche anerkennt, die von den Mitarbeitern des ILA beurteilt werden können. Diese Regel stellt sicher, dass die Notenfindung fundiert und nachvollziehbar erfolgen kann. Die Studierenden sollten dies bei den Kontakten mit der Industrie immer berücksichtigen.

Die abschließende Abstimmung des Themas erfolgt dann in einem persönlichen Termin mit dem Prüfer (Prof. Staudacher oder Jun.-Prof. Krack). Während dieses Termins wird auch der Betreuer oder die Betreuerin am ILA festgelegt. Für die Terminfindung kontaktieren Sie bitte das ILA-Sekretariat per E-Mail mit einer kurzen Angabe Ihres Anliegens und einer Handynummer, unter der Sie kurzfristig erreichbar sind.

Im Anschluss an diese Abstimmung ist die Studien- bzw. Diplomarbeit beim der zuständigen Mitarbeiterin bzw. dem zuständigen Mitarbeiter anzumelden. Das ILA legt generell Wert darauf, dass alle Arbeiten vor Beginn angemeldet und auch wirklich auf sechs Monate Bearbeitungsdauer festgelegt sind. Dies schützt die Studierenden vor überzogenen Anforderungen aus der Industrie und stellt einen effektiven Studienablauf sicher.

Das ILA unterstützt Sie gerne bei der Organisation Ihres Auslandsaufenthaltes. Um ein Gutachten zu erhalten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Prof. Staudacher mit Kopie an Frau König. In der E-Mail legen Sie dar, für welche Stiftung Sie das Gutachten benötigen, wohin Sie gehen möchten, wann Ihr Auslandsaufenthalt sein soll und was Sie im Ausland vorhaben (Studieren, Vertiefung, Studien- oder Diplomarbeit mit dem Thema).

Im Anhang der E-Mail werden ein Scan des Abiturzeugnisses, des Bachelorzeugnisses und der aktuelle Notenauszug benötigt. Ein kurzer Lebenslauf mit besonderen privaten Aktivitäten ist von Nutzen. Bitte schicken Sie bei der E-Mail auch das Formular mit, das für die jeweilige Stiftung auszufüllen ist. Frau König informiert Sie, wenn das Gutachten erstellt ist und für Sie zur Abholung bereit liegt.

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Christian Koch
Dr.-Ing.

Christian Koch

Akademischer Mitarbeiter, Fachstudienberater, stellv. Institutsleiter

Zum Seitenanfang